News

  • Spielangebote kommen an

    Lüdinghausen - 

    Großen Andrang verzeichnete die „Nacht der Bibiotheken“ in der Stadtbücherei St. Felizitas. Dabei wurde den Besuchern neben Popcorn auch reichlich Lesestoff und Spielspaß geboten. Zugleich konnten sie Wünsche für die Umgestaltung der Bücherei äußern.

    Von Jule Zentek

    Wenn gerätselt und gemalt wird und der Geruch von Popcorn über den Bücherregalen in der Luft liegt, dann ist es wieder soweit: Am Freitagabend herrschte in der Stadtbücherei St. Felizitas bis spät in die Nacht Betrieb. Denn zur siebten „Nacht der Bibliotheken“, hatte auch die Bücherei wieder ihre Türen geöffnet und lud ab dem frühen Abend zu einem abwechslungsreichen Programm ein. 

    http://www.wn.de/var/storage/images/wn/startseite/muensterland/kreis-coesfeld/luedinghausen/2736221-nacht-der-bibliotheken-in-der-stadtbuecherei-st.-felizitas-spielangebote-kommen-an/node_4697483/81858563-1-ger-DE/Bild_image_630_420f_wn.jpg<img id="" src="http://static2.wn.de/var/storage/images/wn/startseite/muensterland/kreis-coesfeld/luedinghausen/2736221-nacht-der-bibliotheken-in-der-stadtbuecherei-st.-felizitas-spielangebote-kommen-an/node_4697483/81858563-1-ger-DE/Bild_image_630_420f_wn.jpg" width="628" height="420" style="border: 0px ;" alt="" title="" />

     

    Besucher konnten nicht nur durch Bücher, Filme und CDs stöbern und sich diese ausleihen, sondern auch Rätsel lösen, malen und die neuesten Spiele ausprobieren. Junge Bücherwürmer wie die Geschwister Maja und Greta sowie Freundin Charlotte zog es daher am Abend in die Bücherei. Dafür kamen die drei Mädchen sogar extra aus Senden in die Steverstadt. „Wir kommen oft hierher, weil die Bücherei so toll ist“, erklärte die elfjährige Maja. Gemeinsam versuchten die drei Mädchen an ihrer ersten Station, das Star Wars Rätsel zu lösen, ehe sie die weiteren Angebote ausprobierten.

     Wir kommen oft hierher, weil die Bücherei so toll ist.

    Maja, Greta und Charlotte aus Senden

    Dazu gehörte auch die „Wunschstation“, an der die Besucher ihre Wünsche für den Umbau der Bücherei äußern konnten. Denn die Zeichen stehen auf Umbruch. Seit November vergangenen Jahres ist klar: Die Bücherei wird an ihrem alten Standort bleiben und erweitert werden. Zu dieser Entscheidung passte das diesjährige Motto der Bibliothekennacht: „Place to be!“. Denn wie die Bücherei aussehen soll, um der „Place to be“ zu bleiben, sollten Besucher mitentscheiden können.

    http://www.wn.de/var/storage/images/wn/startseite/muensterland/kreis-coesfeld/luedinghausen/2736221-nacht-der-bibliotheken-in-der-stadtbuecherei-st.-felizitas-spielangebote-kommen-an/node_4697484/81858573-1-ger-DE/Bild_image_630_420f_wn.jpg<img id="" src="http://static2.wn.de/var/storage/images/wn/startseite/muensterland/kreis-coesfeld/luedinghausen/2736221-nacht-der-bibliotheken-in-der-stadtbuecherei-st.-felizitas-spielangebote-kommen-an/node_4697484/81858573-1-ger-DE/Bild_image_630_420f_wn.jpg" width="628" height="420" style="border: 0px ;" alt="" title="" />

     

    Neben einer größeren Kuschelecke zum Lesen, haben Maja, Greta und Charlotte weitere Ideen für die Neugestaltung. Greta wünscht sich eine Möglichkeit, um in CDs reinhören zu können. „Dann kann man besser entscheiden, ob man die auch ausleihen will“, so die Achtjährige. Ähnlich sah der Wunsch von Besucher Jan aus. „Wenn man am Computer die Trailer der Filme ansehen könnte, wäre das toll“, sagte der 13-Jährige. Er war gemeinsam mit Freundin Celina gekommen. „Die Atmosphäre hier heute Abend, ist einfach toll“, fanden die beiden. Da sie auch ansonsten mit der Bücherei zufrieden sind, hatten sie keine großartigen Wünsche für die Umgestaltung. Diese Meinung teilten viele der Besucher, die bis spät in die Nacht zum Stöbern gekommen waren.

    Doch Peter Mählmann weiß, dass Veränderung notwendig ist. Man müsse perspektivisch denken, so der Leiter der Bücherei. „In der Zukunft verändert sich der Aufgabenbereich von Bibliotheken: Sie werden ein Ort zum Lernen und, um andere zu treffen“, erläuterte Mählmann. Daher sei die Erweiterung und Umgestaltung wichtig für die Zukunft der Bücherei. Mit der Teilnahme an der „Nacht der Bibliotheken“ wolle man Präsenz zeigen, so Mählmann.

     In der Zukunft verändert sich der Aufgabenbereich von Bibliotheken: Sie werden ein Ort zum Lernen und, um andere zu treffen.

    Büchereileiter Peter Mählmann

     

    Das ist mit dem abwechslungsreichen Programm am Freitag gelungen. „Solche Abende kann es ruhig öfter geben“, fanden Celina und Jan. Ähnliche Aktivitäten bietet die Bücherei bereits mit Kino- und Spieleabenden an: Filmfreunde können zum Beispiel am 7. April (Freitag) zum Kinoabend in die Stadtbücherei kommen. Auch nach der Umgestaltung sollen diese Aktionsabende erhalten bleiben.


  • Jugendclub

    Achtung Jugendliche!

    Wir wollen nicht nur "für" die Jugendlichen etwas machen, sondern wir wollen "MIT" den Teenagern gemeinsam arbeiten.
    Wer also Lust hat sich bei uns in der Bücherei zu engagieren und "Mitmachen, Mitreden und Mitgestalten" will, sollte sich bei uns melden.
    Datei

  • Unser Katalog auf dem Smartphone

    Mal eben unterwegs schauen, ob ein Medium in der Bücherei vorhanden und verfügbar ist?
    Für Besitzer eines Smartphones mit Android-Betriebssystem kein Problem.
    Einfach die kostenlose OpacApp im Playstore laden und die Bücherei Lüdinghausen auswählen.
    Dann kann man sogar sein eigenes Benutzerkonto verwalten.
    Nähere Infos auch unter www.opacapp.de

  • Die Bücherei hat ein ganz neues Buch -> Ein Facebook

    Nun sind wir auch bei Facebook gelandet. Schaut doch mal rein und tretet gerne mit uns in Kontakt!

  • In den Ferien ist die Bücherei offen!

    Die Bücherei ist während der gesamten Sommerferien zu den gewohnten Zeiten für Sie geöffnet.

     

    Es gibt keine automatisch verlängerten Leihfristen während der Ferien, bitte achten Sie auf die Rückgabefristen, damit Ihnen keine Gebühren entstehen.

    Verlängerungen können Sie wie gewohnt telefonisch (02591/5517), per E-Mail (info@buecherei-lh.de) oder am einfachsten selbst online über den Katalog vornehmen.

    Wenn Sie längere Fristen benötigen, dann sprechen Sie uns gerne an und wir schauen was wir für Sie tun können.

    Außerdem können Sie auch unsere virtuelle Bibliothek nutzen, direkt vom Balkon oder aus dem Urlaub.

    Wir wünschen Ihnen eine erholsame Sommerzeit!

    Ihre Stadtbücherei St. Felizitas